aus dem Pfarrleben...

____________________________________________________________________

 

Nacht der 1.000 Lichter

 

Am Vorabend von Allerheiligen feierten wir ein ganz besonderes Event.

Schon am Vormittag gestalteten Schülerinnen der HWS das große Labyrinth auf dem Kirchenvorplatz.

Unter der Anleitung von Birgit Schranz von der katholischen Jugend wurde in der Kirche ein Weg mit vielen besinnlichen Stationen vorbereitet, und unzählige Lichter erhellten den Kirchenraum.

Unsere Landjugend, die Jungfeuerwehr, der Pfarrgemeinderat , unsere Organistin Christl Wallinger, der Brucker Singkreis und das Bläserquartett der TMK Bruck halfen fleißig mit.

Schon der Beginn am Pfarrplatz erwärmte die Herzen und öffnete sie für diesen besonderen Abend.

Viele Mitchristen sind unserer Einladung gefolgt; junge Leute, Familien mit Kindern, Bewohner des Dorfes St. Anton, Bruckerinnen und Brucker aller Generationen, unsere Asylbewerber und auch auswärtige Besucher waren tief beeindruckt von der mystischen Atmosphäre unserer Pfarrkirche im Kerzenlicht und von den vielen guten Impulsen, die es dort zu sehen und zu hören gab. Kreative Stationen luden zum Mitmachen ein.

Viele kamen, um mitzufeiern und zur Ruhe und Besinnung zu kommen.

 

Zum Aufwärmen und zum Gespräch traf man sich bei warmem Tee im Pfarrsaal.

 

Wir freuen uns schon auf eine neue „Nacht der 1000 Lichter“, vielleicht sogar schon im nächsten Jahr.

 

 

____________________________________________

 

EZA - Markt 

 

EZA und fairer Handel ermöglichen den Menschen des Südens ein Überleben ohne Almosen – ein
Leben von den Erträgen der eigenen Arbeit - ein Leben in Würde. Unter diesem Motto fand am
19. und 20.Oktober 2019 wieder der EZA - MARKT statt. Er lockte viele Besucher in den Pfarrsaal.
Unser besonderer Dank gilt unseren treuen Kundinnen und Kunden, den
fleißigen Kuchenbäckerinnen und allen Helfern.
Der Reinerlös kommt einem karitativen Zweck zu gute.
Heidi Grünwald und der Pfarrgemeinderat

 

 

_________________________________________________

 

Erntedankfest

 

Am 29. September feierten wir unser Erntedankfest.

Die Trachtenmusikkapelle Bruck  und sämtliche Vereine nahmen an der feierlichen Segnung der Erntekrone durch Pfr. Dr. Winfried Weihrauch teil. Anschließend wurde die von der Landjugend gebundene Erntekrone auf einem Pferdewagen in feierlicher Prozession in die Pfarrkirche gebracht. Nach dem vom Singkreis und einem Bläserquartett festlich mitgestalteten Pfarrgottesdienst fand am Pfarrplatz eine Agape statt.

 

_____________________________________________

 

Unsere Pfarrwallfahrt führte uns heuer mit
24 Pilgern vom 19.8. bis 25.8. nach Tschechien

 

Am 19.8. trafen wir uns um 5 Uhr Früh am Dorfplatz mit unseren Reiseleitern, unserem Herrn Pfarrer Dr. Winfried Weihrauch und Peter Griessner, beim Bus. Nur mit einer kurzen Pause erreichten wir bereits um 10 Uhr das Kloster HOHENFURTH knapp nach der tschechischen Grenze und feierten in der prachtvollen Kirche unsere 1. heilige Messe mit anschließender Führung durch das Kloster. Am Nachmittag spazierten wir durch die reizvolle, an 3 Seiten von der Moldau umflossene, mittelalterliche Stadt KRUMAU und besichtigten das berühmte Schloss über der Stadt. Nach dem Besuch des Marienwallfahrtsortes Kajov gelangten wir nach Budweis und bewunderten beim abendlichen Rundgang den großen, besonders schönen beleuchteten Stadtplatz.
Am nächsten Tag besuchten wir PRIBRAM, den HEILIGEN BERG BÖHMENS , und KARLSTEIN , die von Kaiser Karl IV erbaute größte Burg Böhmens. Am Nachmittag erreichten wir nach einigen Umwegen die „Goldene Stadt“ PRAG , wo wir 2 ganze Tage verbringen durften.
Der Mittwoch begann für uns im KLOSTER STRAHOV , wo wir am Altar des heiligen Norbert die heilige Messe feierten und anschließend bei einer Super-Führung das Kloster und vor allem die großartige Bibliothek bestaunten. Vom Hradschin mit dem VEITSDOM und LORETO gelangten wir auf dem „Krönungsweg“ über die berühmte Karlsbrücke mit ihren vielen Figuren von der Kleinseite zum ALTSTÄDTER RING mit der TEYNKIRCHE und dem RATHAUS mit der bekannten Astronomischen Uhr. Der ereignisreiche Tag endete mit einem kühlen Bier und einem ausgezeichneten böhmischen Braten in einer traditionellen Bierschenke .
Nach der Übernachtung im Pent Hotel durften wir in der Kirche MARIA VOM SIEGE beim PRAGER JESULEIN die heilige Messe feiern und fuhren dann nach KUTNA HORA zur herrlichen gotischen BARBARAKIRCHE.
Am Freitag ging es nach einem Gebet in der Klosterkirche Maria Schein nach KARLSBAD , der berühmtesten Kurstadt Böhmens aus kaiserlicher Zeit. Am Nachmittag erreichten
wir nach der heiligen Messe in der Wallfahrtskirche MARIA KULM Marienbad, die zweite bedeutende Kurstadt, wo wir beim Abendspaziergang die „SINGENDE QUELLE“ bestaunten.
Am Samstag begaben wir uns nach der heiligen Messe und Führung im Kloster TEPLA - mit vielen schönen Eindrücken beschenkt – auf die Heimfahrt.

 

_____________________________________________

 

Mariä Himmelfahrt

mit EB Dr. Alois Kothgasser 

 

Große Freude herrschte, als der emeritierte Erzbischof von Salzburg, Dr. Alois Kothgasser, zum Patronatsfest Mariä Himmelfahrt am 14./15. August nach Bruck kam.

 

Erzbischof Kothgasser wurde am Vorabend von Mariä Himmelfahrt durch die Vertreter der Pfarre, der Gemeinde und aller Vereine offiziell begrüßt.

 „Wir freuen uns sehr, dass  unser hochwürdigster Herr Alterzbischof bereits zum neunten Mal  unsere Pfarre besucht“, so PGR-Obfrau Elisabeth Meusburger.

 

Nach der Begrüßung folgte das Stundengebet der Kirche. Im Anschluss  zogen die Gläubigen in einer  feierlichen Lichterprozession zu Ehren „Unserer Lieben Frau auf dem Eis“ durch den Ort. Auf der Salzachbrücke fand der Abschluss mit dem Segensgebet statt. *  

Der zweite  Höhepunkt war das Pontifikalamt mit Kräuterweihe am „Hohen Frautag“,

das vom Singkreis Bruck mitgestaltet wurde.

Bei der anschließenden Agape konnten viele Gläubige mit dem hohen Gast ins Gespräch kommen.

 

* Der Überlieferung nach, spricht man von der wunderbaren Auffindung des Marienbildes auf einer Eisscholle, die in der Salzach schwamm. Die Statue wurde vor über 500 Jahren bei der Brücke aus dem Fluss geborgen und in die Kirche gebracht.

 

 

 

_______________________________________________

 

Bergmesse 

Oberstattalm in  Ferleiten 

 

__________________________________

 

4. Musi-Roas der TMK Bruck 

 

mit Bergmesse am Weißdorn, Kohlschnait 

 

 

 

________________________________

 

Lukaspalfen-Messe

 

 

 

____________________________

 

Fronleichnahm 20. Juni

 

 

_____________________________________

 

Bittgang nach St. Anton

 

auch bei schlechtem Wetter waren wir unterwegs.... 

 

 

 

___________________________________________

 

Päpstlicher Orden "Pro Ecclesia et Pontifice" an Christl Wallinger


Päpstlichen Orden „ Pro Ecclesia et Pontifice“  

 

zum Pressetext der Erzdiözese Salzburg 

 

Erzbischof Franz Lackner überreichte päpstlichen Orden „ Pro Ecclesia et Pontifice“  an Christine Wallinger

 

In Anerkennung ihres langjährigen Dienstes rund um die Pfarre Bruck wurde am Donnerstag, den 9. Mai, Frau Christine Wallinger von unserem Herrn Erzbischof Franz Lackner in Salzburg mit dem Ehrenkreuz „Pro Ecclesia et Pontifice“ geehrt.

 

 

 

__________________________

Osternacht

mit anschließender Agape

 

 

__________________________

 

Palmsonntag

 

am Palmsonntag fand die traditionelle Palmweihe  beim Musikpavillon statt 

 

 

__________________________

 

Hochaltar in der Fastenzeit 

 

Folder

 

 

 

___________________________________________________________________

 

Faschingsparty 

 

Am Faschingssonntag fand im Pfarrhof Bruck eine lustige Faschingsparty statt. Unser Pfarrer Dr. Winfried Weihrauch und Diakon Dr. Hans Peter Wallner haben die Queen von England höchstpersönlich zu uns nach Bruck eingeladen. Unsere Hoheit Elisabeth ließ es sich nicht nehmen und sagte diesem Staatsbesuch zu. Es herrschte beste Stimmung bei Jung und Alt mit Speis und Trank! Besonders freute uns der Besuch der Faschingsmusi der Trachtenmusikkapelle Bruck.

 

 

 

_____________________________________________________________________

Erntedankfest 

Verleihung des Rupert- und Virgilorden 

 

Rupert-und-Virgilorden als Dank für treue Dienste In Anerkennung ihrer langjährigen Dienste wurden im Rahmen unseres Erntedank- und Pfarrfestes am Sonntag, den 7. Oktober, Juliane Hutter, Gerlinde Volgger und Frieda Plaickner geehrt. Nach dem Gottesdienst fand der Festakt auf dem Kirchenplatz in Gegenwart aller Vereine statt. Im Namen des Salzburger Erzbischofs verlieh Generalvikar Roland Rasser ihnen den Rupert- und Virgilorden in Silber. Seinen würdigenden Dankesworten schlossen sich Pfarrer Dr. Winfried Weihrauch, Bürgermeister Herbert Burgschwaiger und PGR-Obfrau Elisabeth Meusburger an. Für das jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement möchten wir vom Pfarrgemeinderat unseren drei treuen Seelen „DANKE“ sagen, so Elisabeth Meusburger. Es ist nicht selbstverständlich, aber für eine lebendige Pfarrgemeinde sehr wichtig, dass wir solche fleißigen Helferinnen haben, die in verschiedenster Weise in unserer Pfarre mitwirken, so Pfarrer Weihrauch. Im Anschluss an den Festakt wurde noch lange vor dem Pfarrhof gefeiert.

 

 

Rupert- und Virgilorden als Dank für treue Dienste

 

 

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum. X